Warum London immer eine Reise wert ist

Warum London immer eine Reise wert ist

London, die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs, eine pulsierende Großstadt mit unzähligen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, mit einer Vielzahl an Märkten und Parks und einer nicht enden wollenden Vielfalt an Bars und Restaurants – eine Reise hierhin ist immer lohnenswert, da es so viel zu entdecken gilt.

Bei einem ersten Besuch Londons wird man seine Zeit vor allem damit verbringen, die vielen Sehenswürdigkeiten und Touristen-Attraktionen zu besuchen, die sich Einem hier bieten. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen vor allem emblematische Bauten wie die Tower Bridge und der Tower of London, die mittelalterliche Festungsanlage inklusive Waffen- und Rüstungskammer, welche heute zusätzlich ein Museum zur Geschichte des Towersund die Kronjuwelen des englischen Königshauses beherbergt, sowie das englische Parlamentsgebäude Westminster Palace inklusive des dazugehörigen berühmten Uhrturms Big Ben. Weiter sind sowohl das Westminster Abbey, Krönungsort aller britischen Thronfolger seit 1066 und die St. Paul’s Cathedral, Sitz der Diözese Londons der Church of England, äußerst wichtige Sehenswürdigkeiten Londons mit großer Bedeutung für das ganze Land, sowie für das britische Königshaus. Die bekannteste Touristen-Attraktionen Londons ist das London Eye (auch „Millennium Wheel“), das größte Riesenrad Europas, welches zur Feier der Jahrtausendwende konstruiert wurde und seitdem aus der Londoner Skyline nicht mehr wegzudenken ist. Unter London-Touristen sehr beliebt ist auch das Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds und das Museumshaus des berühmtesten englischen Detektivs, Sherlock Holmes.

Wer mit etwas mehr Zeit oder bereits ein zweites Mal die britische Hauptstadt besucht, der sollte sich auch Zeit für ein paar der Museen nehmen, die London zu bieten hat, denn hier befinden sich einige der besten des ganzen Landes. Dazu zählt zum Beispiel das British Museum mit seinen beeindruckenden und einzigartigen Ausstellungen zur Kulturgeschichte der Menscheit. Das Natural History Museum befasst sich mit der Erde und ihren Bewohnern, während man im Science Museum die wichtigsten Erfindungen für die wissenschaftliche Entwicklung bis heute entdecken kann. Kunstliebhaber sollten The National Gallery mit ihren Gemälden von bedeutenden Künstlern wie Van Gogh und Monet nicht verpassen. Das Tate Modern, Londons berühmtes Museum für Moderne Kunst, ist ebenfalls definitiv einen Besuch wert.

Eine Reise nach London wird auch immer mit einem oder mehreren Tagen Shopping verbunden, da sich Einem hier einige der besten Einkaufsmöglichkeiten des ganzen Landes bieten. Dazu gehört zum Beispiel das weltberühmte Kaufhaus Harrods, das mittlerweile schon als Sehenswürdigkeit gezählt wird, da sich hier jeder London-Tourist mindestens ein kleines Mitbringsel kauft. Ein interessantes Einkaufserlebnis bilden auch die vielfältigen Charity Shops. Dies sind von Nicht-Regierungsorganisationen unterstüzte Second Hand-Läden, deren Gewinne in gemeinnützige Projekte der einzelnen Organisationen investiert werden. Hier kann man Produkte aller Art finden und gleichzeitig noch etwas Gutes tun. Weitere Shoppingmöglichkeiten bieten sich Einem in nahezu jedem Stadtteil Londons. In Covent Garden kann man richtig hippe Mode und noch wahre Einzelstücke entdecken, an der King’s Road bieten sich Designerläden und Trend-Boutiquen, in Canary Wharf steht eines der größten Einkaufszentren Londons und Notting Hill ist berühmt für seine kleinen Läden mit Vintage-Kleidung, Antiquitäten, Büchern etc.

Neben alldem ist es aber auch sehr interessant, die einzelnen Stadtviertel Londons zu entdecken, denn viele davon haben ihren ganz eigenen Charme und bieten Einem die Möglichkeit, London von einer ganz anderen Seite kennenzulernen. Neben einem einfachen Besuch eines der Stadtviertel sollte man eventuell auch überlegen, sich während des Urlaubs einfach direkt in einem der Stadtviertel eine Ferienwohnung zu suchen, um so voll und ganz in den speziellen Flair einzutauchen. Um hierbei das für Einen selbst passende Viertel auszuwählen, seien hier nachfolgend Londons beliebteste und speziellste Stadtteile genannt: Camden Market bietet viele verschiedene und spannende kleinere und größere Märkte mit Waren aller Art für einen Tag im Getümmel, sowie den Regent’s Park zum entspannen. Soho ist einer der buntesten und lebhaftesten Stadtteile Londons, welcher sowohl die Schwulenszene, also auch das Chinatown Londons beherbergt und viele tolle Bars, Restaurants und vor allem ausgefallene Kleidungsgeschäfte bietet. Notting Hill hat sich eher zu einem Viertel der betuchteren Londoner Einwohner entwickelt, doch der hier befindliche Portobello Road Market zieht noch immer wöchentlich Besucher aus allen Teilen Londons an. Covent Garden beherbergt neben dem Royal Opera House auch belebte Markthallen und Straßen voller interessanter Geschäfte und beeindruckender Straßenkünstler.