Kapverdische Inseln

Die kapverdischen Inseln sind eine kleine Inselgruppe im Atlantik. Sie liegen rund 400 km westlich der afrikanischen Küste und bilden einen Staat für sich. Insgesamt bestehen die kapverdischen Inseln aus etwa 15 verschiedenen Inseln, die sich alle samt auf der afrikanischen Platte befinden. 9 von den gesamt 15 Inseln sind bewohnt und für den Tourismus geöffnet. Die Insel Santiago ist die größte Insel von allen und auf dieser befindet sich auch gleichzeitig die Hauptstadt des Inselstaates namens Praia. Sie ist auch gleichzeitiger Magnet für viele Urlauber auf den Inseln. Von dort aus starten Tag für Tag viele Schifffahrten, die rund um die kleinen Inseln führen und den Touristen so die traumhafte Seite der kapverdischen Inseln näher bringen.

Umso weiter man sich auf in den Norden macht, umso steiler und höher werden die Inseln. Pico de Fogo ist mit 2829 die höchste Erhebung der kapverdischen Inseln. Wer außerdem weiße und traumhafte Sandstrände liebt, der sollte sich die Inseln Sal, Boavista und Maio besuchen. Auf den übrigen Inseln, die sich weiter im Süden findet, fallen Steile Klippen ab, wonach unmittelbar das Meer folgt.

Bestes Klima um auf den kapverdischen Inseln einen Traumurlaub zu verbringen
Das Klima auf dem Inselstaat ist vorwiegend sehr trocken und gehört somit zur Sahelzone, sprich einer Savannenlandschaft. Kennzeichnend für diese Zone ist ein warmes und ozeanisches Klima, welches nur sehr geringe Unterschiede im Bezug auf die Temperatur im Winter und im Sommer aufweist. Ganzjährig fällt auf den Inseln nur sehr wenig Regen. In den Regenmonaten von August bis Oktober gibt es maximal 3 Tage im Jahr, an denen es regnet, mehr nicht. Außerdem sind auch nur sehr geringe Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht zu merken. Somit bieten die Kapverdischen Inseln beste Bedingungen für Urlauber, die sich einen sonnigen Urlaub wünschen und Regen meiden wollen.

Trotz der traumhaften Bedingungen für einen wunderschönen Urlaub sind die kapverdischen Inseln noch nicht dem Massentourismus entfallen. Dennoch ist zum beispiel die Insel Sal ein touristischer Magnet, da sich dort sehr warme Salzwasser Salinen befinden. Die Insel Santiago beihaltet die Hauptstadt, wo sich viele alte Relikte und Artefakte aus einer sehr alten Zeit bewundern lassen und nicht zu vergessen ist die Insel Boavista. Auf dieser Insel spielt sich das Nachtleben des Staates ab. Die Insel ist genau die richtige Adresse für Urlauber, die während Ihres Aufenthaltes ein bisschen Feiern wollen. Außerdem bieten die kapverdischen Inseln ein wahres Paradies für Taucher, denn so eine Unterwasserwelt findet man nur selten auf der Welt.